Good Vibes

From the Very Start

Bewusste Energetische Elternschaft

Oft glauben wir, es reicht, sich optimal in der Schwangerschaft zu ernähren und zu bewegen. Aber immer mehr Studien belegen, wie hoch entwickelt, sensibel und lernfähig das Nevensystem von Kindern im Mutterleib und bei Neugeborenen bereits ist. “Die Wahrheit lautet, dass vieles was wir bislang über Säuglinge angenommen haben, nicht stimmt. Sie sind nicht schlichte Wesen, sondern komplexe, alterslos-kleine Geschöpfe mit unerwartet großen Gedanken” schreibt David Chamberlain in seinem Buch “Woran Babys sich erinnern.”

Dr. Bruce Lipton geht hier genau auf diese Sichtweise in seinem Buch: “Der Honeymoon-Effekt.” genau ein. Er schreibt hier dazu, dass das Gehirn des Kindes  in den ersten sechs Jahren unterhalb der Bewusstseinsschwelle arbeitet und speichert so unreflektiert sowohl positive als auch negative Aussagen der Eltern als Wahrheit ab. Das ungeborene Kind erlebt hier die gleichen Emotionen und die gleiche Physiologie wie seine Mama. Ist die Mama  beispielsweise häufig ängstlich, nimmt das ungeborene Kind dann auch diese Stresshormone auf. Wenn das Kind aus welchen Gründen auch immer unerwünscht ist, bekommt hier das Baby auch schon diese Gefühle der Zurückweisung als chemische Stoffe ab. Wenn die Mama total in ihr Kind und ihren Partner verliebt ist, genießt das ungeborene Kind das Oxytocin der Mama. Wenn aber die Mama wütend auf den Vater ist, weil er sie in der Schwangerschaft verlassen hat oder vielleicht sogar verstirbt, wird das ungeborene Kind in dieser andauernden “Ärger-Chemie” gebadet.

“Das enorme Gewicht der wissenschaftlichen Erkenntnisse des letzten Jahrzehnts verlangt, dass wir uns von den mentalen und emotionalen Fähigkeiten der ungeborenen Kinder ein neues Bild machen. Ob sie wach sind oder schlafen, die Studien zeigen, dass sie (die ungeborenen Kinder), ständig auf alles reagieren, was die Mutter tut, denkt und fühlt. Vom Augenblick der Empfängnis an formt die Erfahrung im Mutterleib das Gehirn und bildet die Grundlage für die Persönlichkeit, das emotionale Temperament und die geistigen Fähigkeiten” (Thomas R. Verny, M.D./Pamela Weintraub: Das Leben vor der Geburt. Herder 1994)

Dr. Bruce Lipton geht auch weiter auf die Forschungen in seinem Buch ein und beschreibt, dass das sich bildenden fötale Gehirn nicht nur auf die chemischen Botenstoffe im mütterlichen Blut reagiert, sondern auch so eine Erinnerung an die chemischen Kaskaden, die seine vorgeburtliche Erfahrungswelt in der Gebärmutter ausmachen, erinnert. Bei seiner Geburt hat es bereits die “emotionale Melodie” eines bestimmten Verhaltensmusters abgespeichert und diese Melodie wird sein Leben lang erklingen. Dabei geht es nicht um einzelne Ereignisse wie ein einzelner Streit – die sich wiederholenden Muster der emotionalen Kaskaden sind es, die prägend wirken. Nach der Geburt macht sich das Kind ans Werk, sich Lebenserfahrungen zu verschaffen, die zu dieser emotionalen Grundstimmung passen. Das ist super, wenn diese Grundstimmung eine liebevolle war, aber nicht so schön, wenn die schwangere Mama sich dauerhaft schlecht gefühlt hat.  

Das neue Wissenschaftsfeld, das sich der pränatalen Entwicklung widmet, geht davon aus, dass es sich dabei um die folgenreichste Zeit unseres Lebens handelt, die enormen Einfluss auf die Verknüpfungen im Gehirn und die Ausbildung unserer Intelligenz und unseres Temperaments hat.

In einer Titelgeschichte des “TIME Magazine” bestätigt Anny Murphy Paul, “dass der geistige Zustand einer Schwangeren die Psyche ihres Nachwuchses formt”. Die Mutter mitsamt ihrer Beziehung zum Kindsvater gibt dem Kind eine Art Vorsprung im Leben. Durch die Physiologie der Mutter, vor allem durch ihr Blut, das durch die Plazenta fließt, lernt das ungeborene Kind indirekt schon viel über die Welt, in die es hineingeboren werden wird und kann so aktiv sein Verhalten und seine Genetik anpassen, um in der Welt seiner Eltern bessere Überlebenschancen zu haben.

Dieses ganze Wissen der Epigenetik von Dr. Bruce Lipton habe ich leider erst 9 Monate nach der Geburt meiner ersten Tochter erfahren. Ich dachte nur: “Oh mein Gott, hätte ich  das früher gewusst, dann hätte ich alles richtig gemacht.”

Ich habe mich wirklich schlecht gefühlt, weil ich dieses Wissen noch nicht hatte. Bei meiner 2. Tochter wollte ich dann alles besser und richtig machen und habe dieses Wissen angewendet. Allerdings haben die äußeren Umstände aber dazu geführt, dass ich meinen emotionalen Zustand nicht immer so vorteilhaft im Positiven gehabt habe, wie ich es gerne  gehabt hätte.

Zum Glück habe ich die Bindungsanalyse kennengelernt. Hier geht es um die pränatale Bindung zwischen Mutter und dem ungeborenen Kind,  basierend auf dem Wissen von György Hidas und Jenö Raffai, die ihren wissenschaftlichen Erfahrungsschatz im Buch: “Nabelschnur der Seele” veröffentlicht haben. Weil ich selbst so im emotionalen Ausnahmezustand war, konnte ich aber meinem ungeborenen Kind vermitteln, dass ich es bin, die im Stress ist und mein ungeborenes Kind darf einfach in Ruhe weiterwachsen – ich kümmere mich darum, das ist mein Thema und nicht das Thema des Kindes. Das habe ich damals versucht, meinem ungeborenen Kind zu vermitteln.

Meine Erfahrung ist es, wenn man erst gefühlsmäßig “zu spät” auf wichtige Informationen draufkommt oder sich in der Schwangerschaft, wo durch die Umstellung der Hormone, man sowieso instabil in der Gefühlswelt ist und dann sich noch zusätzlich stresst weil man eben eigentlich nicht gestresst sein möchte, das kann nur nach hinten losgehen und man ist dann erst recht gestresst.   So war das dann bei mir natürlich auch.


Mit Hilfe der Kinesiologie kann ich die hinderlichen übernommenen Glaubenssätze oder Emotionen aufspüren und energetisch neutralisieren. Auch Unbehagen vor der Geburt kann ich energetisch austesten, um die verborgenen Emotionen zu harmonisieren. Und vor allem sind ja die Eltern meist nicht in dem Wissen groß geworden, dass es gut so ist, wie man eben ist. Wir haben nicht gelernt, dass wir uns einfach für unser Sein lieben dürfen.

Gerade in den ersten 7 Lebensjahren lernt das Kind alle wichtigen Beziehungsebenen. Wir können aber auch im Nachhinein unser inneres Kind harmonisieren und dabei kann die Kinesiologie ein tolles Werkzeug dafür sein, sich mit seinem inneren Kind wieder auszusöhnen. Gleichzeitig gibt man diese eigenen Themen dann nicht mehr an die Kinder weiter.


Hier ist auch eine Sitzung über Zoom möglich.


Preise:

30 Minuten zu € 50,00

60 Minuten zu € 100,00


Falls ich dabei dein Interesse geweckt habe, oder du dazu Fragen hast, kontaktiere mich gerne dazu.

Empowerment
Analyse Newborn

Das Human Design System nennt sich selbst “Die Wissenschft der Differenzierung”. Der Entdecker von dem Human Design System Robert A. Krakower oder “Ra Uru Hu” hat betonte, dass das Human Designs System eigentlich dazu da ist, die Kinder schon von klein auf gemäß ihrer energetischen Veranlagung als Eltern begleiten zu können und sie nicht mit vorgefertigten Regeln zu “erziehen” oder zu homogenisieren. Sie sollten ein Individuum bleiben dürfen .

 

Wenn es für dich stimmig ist und du dein Baby von Anfang an gemäß seines Designs begleiten möchtest, können wir gerne eine Empowerment Analyse Newborn oder auch eine Empowerment Analyse Kids vereinbaren.

 

Um euch, als Eltern, besser zur Seite stehen zu können, ist es vorteilhaft nicht nur die Geburtdaten des Kindes sondern auch eure Geburtsdaten bei der Analyse zu haben, um auf mögliche energetische Interaktionen und daraus resultierende Konditionierungen euch schon bewusst zu machen.

 

Preise:

nur das Kind alleine € 99,00

Kind inklusive Elterndynamik
(ohne Voranalyse der Eltern) € 155,00

 

Dauer: ca. 60 Minuten

 

Falls du ein Neugeborenes hast, kann ich dir auch gerne anbieten die ersten Informationen, beispielsweise wie das Kind am besten schläft, oder was die förderliche Ernährungsweise aus Sicht des Human Design Systems wäre, auch als Sprachnachricht senden. Dann kannst du es bequem anhören, wann du dafür Zeit hast und wir vereinbaren uns noch einen Zoom-Termin, wo wir deine/eure übrigen Fragen behandeln.

 

Falls ich dein Interesse geweckt habe, oder du noch weitere Fragen hast, kontaktiere mich gerne.

 

Bist du noch auf der Suche nach einem optimalen Babygeschenk? Diese Analyse ist natürlich auch als Geschenkgutschein möglich.

Kontakt